Zertifizierung


Unsere Ausbildungsstätte ist offiziell anerkannt und zertifiziert durch den DMYV. Bitte achten Sie beim Vergleich unserer Leistungen mit den Leistungen anderer Bootsschulen auf dieses Zertifikat.

Wir erfüllen die Qualitätsrichtlinien der Wassersportverbände und sind berechtigt zur Führung des Qualitätssiegels.

Unsere Facebook Crew!

Ihnen gefällt unsere Seite? Dann: "Gefällt mir" ahoi! Bei Facebook informieren wir Sie über neueste Kurs- und Törnangebote und bloggen unsere spannenden Seeabenteuer.

Sailors' Point Törntransparenz

Bei der Durchführung von unseren Segeltörns möchten wir unsere Kunden noch vor Beginn der Reise über die Kostenstruktur eines Törns aufklären. Jeder Törn verläuft anders- und das hängt vom Fahrtgebiet, den Wünschen und Bedürfnissen der Crew, von Wetterbedingungen und sonstigen Kriterien ab. Durch die Veröffentlichung der Informationen zur Verwendung der Törnkosten möchten wir sowohl Ihren Geldbeutel schonen als auch Ihre Zufriedenheit mit der Durchführung eines Törns steigern.



In der Törngebühr von Sailors' Point sind folgende Leistungen enthalten:

  • Teilnahmegebühr.
  • Skippertagesgebühr.

Darüber hinaus wird eine Bordkasse in Höhe von in der Regel zu 150,-€ pro Person und Woche gebildet.
Bei Sailors' Point zahlt der Skipper bis zu dieser Höhe mit in die Bordkasse ein.

Aus der Bordkasse werden folgende Produkte und Leistungen bezahlt:

  • Miete vom Beiboot (Dinghy)* und dazugehörigem Außenborder.
    Miete vom Spinnakerbaum und/oder Spinnaker.
    Liegegebühren in den Häfen und an den Bojen.
  • Treibstoffkosten.
    Falls von der Charterfirma verlangt: Kautionsversicherung.
    Falls keine Kautionsversicherung verlangt: gemeinsam verursachte Schäden an der Charteryacht.
  • Proviant und Getränke an Bord (außer hochprozentige Getränke).
  • Endreinigung*.

Der Restbestand der Bordkasse wird am Ende des Törns unter den Törnteilnehmern wieder aufgeteilt.

Weitere Sonderwünsche der Crew, z.B. Bettwäsche und Handtücher vom Vercharterer, Essen und Trinken an Land, Sonderausstattung der Yacht (z.B. Spinnaker-Segel) werden von den Crewteilnehmern selbst getragen.

Die Anreise des Skippers (gegebenenfalls per Flugzeug) wird vom Skipper individuell getragen.

* falls vorhanden; die Törnteilnehmer werden vor der Buchung über die einzelnen Kostenposten informiert